Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Was ist das? Wohnröhren? Von wem?

  1. #1

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    560

    Was ist das? Wohnröhren? Von wem?

    Hi zusammen,

    ich hab letzte Woche ein Paar Bilder gemacht von seltsamen Röhren im Sandboden. So richtig kann ich damit nichts anfangen.
    Hat sich da vieleicht jemand eingraben? Vorweg, Krebse kann ich ausschließen, Wattwürmer sind bei uns auch eher selten.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF2433.jpg
Hits:	1006
Größe:	14,1 KB
ID:	2558
    frisches senkrechtes Loch ca. 5mm
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF2431.jpg
Hits:	1028
Größe:	22,0 KB
ID:	2555
    Egel so um die 7-8cm lang, Pferdeegel wie ich gelernt habe
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF2375.jpg
Hits:	991
Größe:	24,2 KB
ID:	2556
    eher horizontale Löcher 5-20mm Durchmesser
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF2374.jpg
Hits:	1015
Größe:	27,0 KB
ID:	2557

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF2373.jpg
Hits:	1014
Größe:	98,1 KB
ID:	2560

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF2435-1.jpg
Hits:	994
Größe:	75,6 KB
ID:	2559
    Schneckenhaus



    Was meint ihr?

    Petri
    Toni
    Geändert von Toni (12.10.11 um 19:21 Uhr)

  2. #2
    GW-Forum Team Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.399

    AW: Was Das? Wohnröhren? von Wem?

    Fluss, Bach, See, Meer?

    Durchmesser?

    Liegen die Bereiche immer frei?
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  3. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    560

    AW: Was Das? Wohnröhren? von Wem?

    Wo: Überflutungsbereich des Inns. Der Tümpel wurde in einer sogenannten Flutmulde gegraben. Der Pegel im Loch hängt am Innpegel, also komuniziert das ganze.

    Somit lagen die Löcher zum Entstehungszeitpunkt wohl unter Wasser.

    Durchmesser der "Röhren" so um die 10-20mm.

  4. #4
    GW-Forum Team Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.399

    AW: Was Das? Wohnröhren? von Wem?

    Ich habe Neunaugen im Verdacht.

    Bin aber zu unkundig, was die Tiere betrifft. Müsste mich mal mehr belesen. Käme aber hin, da Neunaugen, wie ich vor kurzen erleben durfte, gerne die sandigen Randbereiche der Uferzonen aufsuchen, um sich dort zu vergraben.
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  5. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    560

    AW: Was Das? Wohnröhren? von Wem?

    Neunaugen, gar nicht Übel der Gedanke, ich dachte evtl. an Schlammpeitzger.

  6. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    560

    AW: Was Das? Wohnröhren? von Wem?

    Ich hab am Samstag noch ein Paar Bilder gemacht. Die letzten drei Bilder sind neu. Ein Egel und eine Schnecke. Gräbt von denen einer?
    https://picasaweb.google.com/1001908...eat=directlink

  7. #7
    GW-Forum Team Avatar von Mattes
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    tiefster linker Niederrhein
    Beiträge
    2.399

    AW: Was Das? Wohnröhren? von Wem?

    Dass sich Mollusken eingraben wäre mir neu. Heißt nicht viel, da mir oft Dinge neu vorkommen, zumindest, seit es dieses Board gibt.

    Zum vermeintlichen Egel. kannst du mal beziffern, wie groß der ungefähr war.
    Gruß vom Mattes

    Zuhause ist da, wo das Land platt ist, Kühe und Pappeln rumstehn, der Nebel wabbert und Diebels getrunken wird.


  8. #8
    GW-Forum Team Avatar von Mario
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    In einem verschlafenen Kaff am linken Niederrhein
    Beiträge
    389

    AW: Was Das? Wohnröhren? von Wem?

    Hallo Toni,

    die Schnecke wird sicherlich nicht Bauherr der Löcher im Gewässergrund sein. Vermutlich handelt es sich um eine Spitzschlammschnecke. Als Detritusfresser kann ich mir nicht vorstellen, dass sie soweit in den Gewässergrund eindringt. Frei aus dem Bauch heraus würde ich (wegen der Masse an Löchern und deren Dichte) eher auf gründelnde Schwarmfische tippen.

  9. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    560

    AW: Was Das? Wohnröhren? von Wem?

    Also der "Wurm" hatte so ca. 7-8 cm.

    Gründelnde Fische könnte natürlich sein, hier war eine Masse an Kerpfenbrut drin aber irgendwie sind mir die meisten Löcher zu tief und zu Rund. Bei den neueren Löchern schließe ich gründelnde Fische ganz aus, weil deutlich zu sehen war dass "Aushub" aufgeworfen war. Vermutlich sinds mehrere verschiedene Wühler. Da wird jetzt mal ein Einsatz der Grabgabel nötig werden.

    Petri
    Toni

  10. #10
    GW-Forum Team Avatar von Thomas
    Registriert seit
    22.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.523

    AW: Was Das? Wohnröhren? von Wem?

    Zitat Zitat von Mattes Beitrag anzeigen
    Dass sich Mollusken eingraben wäre mir neu. Heißt nicht viel, da mir oft Dinge neu vorkommen, zumindest, seit es dieses Board gibt.
    Das machen neben Schnecken auch Muscheln, Mattes.

    Flussperlmuscheln sogar 5 Jahre lang, bevor sie sich als adulte F. wieder ausgraben. Die gibt's in der Ilz, aber bestimmt nicht im Inn.

    Es könnte sich aber durchaus lohnen, mal in Richtung Muscheln zu denken.
    ~~~

    Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
    (Aphorismus von G.C. Lichtenberg)


    Gruß Thomas

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •